Filmvorführung: „Power to Change“

 

Quelle: Attac-Augsburg AK Klima und Energie, 21.4.2017

Mittwoch, 26.4., 19.00 Uhr, Kino Thalia, Am Obstmarkt, Augsburg

Sonder-Filmvorführung: „Power to Change“ anläßlich des Jahrestages der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl

Tschernobyl und Fukushima sind verheerende Zeichen für eine Atompolitik, welche militärisches Interesse, gewaltige Energieprofite und Stärkung globaler Energiermultis zum Ziel gehabt hat. Diese Politik wurde durchgesetzt, ohne Rücksicht auf die Menschen und gegen ihren Widerstand: zahlreiche Todesopfer und tausende Jahre verstrahlter Landschaften und viele ungelöste Fragen sind das Ergebnis.

Am Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe wollen wir jedoch nicht nur zurückschauen sondern aufzeigen, dass wir jetzt die Kraft für einen Wandel nicht nur im Energeiesektor entwickeln können.

Der Film „Power to Change“ zeigt die Vision einer demokratischen, nachhaltigen und bezahlbaren Energieversorgung aus 100 % erneuerbaren Energien. Er beinhaltet ein Plädoyer für eine rasche Umsetzung der Energiewende und erzählt Geschichten von Kämpfern, Tüftlern und Menschen Er nimmt seine Zuschauer mit auf die Reise durch ein Land, in dem Hunderttausende für die Energierevolution kämpfen – voll Leidenschaft und Hoffnung, Rückschläge einsteckend und Erfolge feiernd.

Nach dem Film gibt es Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Denn auch in Augsburg haben wir Beispiele für eine dezentrale Energiewende.

Veranstalter: Attac-Augsburg AK Klima und Energie