„Dezentralisierung und Demokratisierung“

Quelle: Attac-Augsburg

Mittwoch, 10.5., 19:30 Uhr, Hollsaal, Zeughaus, Zeugplatz 4, Augsburg

„Dezentralisierung und Demokratisierung – wie wir uns selbst ermächtigen können“

Referent: Bruno Marcon, Sozialpsychologe; Tobias Walter, Anlageningenieur

Teilhabe, Gerechtigkeit und Selbstbestimmung werden immer deutlicher eingefordert, weil sich Menschen durch das herrschende Wirtschaftssystem entfremdet und ausgenutzt und durch die parlamentarischen Institutionen nicht mehr vertreten fühlen. Die Referenten eröffnen Wege für eine Gesellschaftsentwicklung, in der direkte Demokratie und dezentrale Selbstversorgung Grundlage von Selbstbestimmung sein können.

Die Energiewende bietet die Möglichkeit, die gesamte Energieversorgung zu „demokratisieren“. Im Gegensatz zu der auf Profitmaximierung getrimmten fossilen Energiewirtschaft können kommunale Energiedienstleister zu Gemeinwohlunternehmen transformiert werden, die Hand in Hand mit Bürgerenergiegenossenschaften kooperieren. Die Referenten benennen die für eine dezentrale Energiewende notwendigen, meist schon vorhandenen, technischen Voraussetzungen. In ihrem Vortrag greifen sie für ihre Umsetzungsvorschläge auch die Erfahrungen mehrerer erfolgreichen Bürgerbegehren – auch gerade in Augsburg – auf.

Veranstalter: Attac-Augsburg, AK Klima und Energie

Werbeanzeigen