Hauptbahnhof: 230 Millionen Euro plus X

Quelle: Augsburger Allgemeine, Michael Hörmann, 10.5.2019

Abseits der Kosten für Planung und Bau gibt es zwei weitere Komponenten in der Gesamtrechnung. Es zeichnet sich ab, dass die Stadtwerke Augsburg hier mit einem Betrag von 30 Millionen Euro belastet werden

Wie teuer kommt der Umbau des Augsburger Hauptbahnhofs am Ende? Dies ist eine Frage, die immer wieder gestellt wird. Stadtwerke-Geschäftsführer Walter Casazza gab in der jüngsten Sitzung des Stadtrats eine Antwort: Planungs- und Baukosten für das Jahrhundertprojekt belaufen sich nach aktuellen Berechnungen auf 230 Millionen Euro – das sind 160 Millionen Euro mehr, als zu Beginn des Projekts vor 13 Jahren veranschlagt waren. Und es könnten noch mehr werden: Im schlimmsten Fall, sagt Casazza, gehe man gegenwärtig von 250 Millionen Euro aus. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine

Siehe hierzu auch den Kommentar vom Michael Hörmann:

Bahnhofsumbau: Was daran das Skandalöse ist

Der dringend notwendige Umbau des Augsburger Hauptbahnhofs gilt als Jahrhundertprojekt. Finanziell betrachtet ist er das teuerste Einzelprojekt in der Geschichte der Stadt. Je nach Lesart, wie die Kosten tatsächlich zu gewichten sind, bewegt man sich langsam auf eine Marke von nahezu 300 Millionen Euro zu. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine

Werbeanzeigen