Theater wegen des Bahnhofs

Quelle: Augsburger Allgemeine, 7.11.2019

CSU und SPD streiten über Finanzierung

Die Diskussion über die Finanzierungskosten für den Umbau des Augsburger Hauptbahnhofs sorgen für den nächsten Zoff zwischen CSU und SPD. Die Koalitionspartner im Augsburger Rathaus teilen dabei jeweils kräftig aus. Anlass war die Aussage des Steuerzahlerbunds, wonach am Ende bis zu 300 Millionen Euro zu finanzieren sein müssen. Diese Zahl ist allerdings derzeit nicht belegt. Die Verantwortlichen von Stadt und Stadtwerken nennen „schlimmstenfalls“ einen Betrag von bis zu 250 Millionen Euro. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine