Bau der Bahnhofsplätze startet erst 2023

Quelle: Augsburger Allgemeine, 18.7.2020

Der Tunnel soll in drei Jahren eröffnet werden, doch die Vorplätze werden frühestens zwei Jahre später fertiggestellt. Warum das so ist, was geplant ist und weshalb sich vor allem Radler über die Planungen freuen können

Wenn der Bahnhofstunnel im August 2023 nach zehn Jahren Bauzeit in Betrieb genommen wird, werden Bahnreisende auf dem Weg zum Zug noch jahrelang von Baustellen begleitet werden. Wie Baureferent Gerd Merkle (CSU) jetzt bekannt gab, wird die Stadt erst nach dem Abschluss der Tunnelbauarbeiten mit der Neugestaltung des Innenstadt-Bahnhofsplatzes bzw. dem Neubau des westlichen Bahnhofsvorplatzes zum Thelottviertel hin beginnen können. „Die Leute werden fragen, warum wir es in zehn Jahren Bauzeit für den Tunnel nicht geschafft haben, die Vorplätze herzustellen, aber das liegt daran, dass diese Flächen für die ganze Zeit des Tunnelbaus als Baustelleneinrichtungen benötigt werden“, so Merkle. Weiterlesen in der Augsburger Allgemeine