Rosenau- und Thelottviertel

Rosenau- und Thelottviertel ist einer von 42 statistischen Stadtbezirken (Nr. 15) der bayerischen Großstadt Augsburg und Teil des Planungsraumes Pfersee. Der Bezirk besteht aus den beiden historisch gewachsenen Stadtteilen Rosenau- und Thelottviertel (Quelle: Strukturatlas der Stadt Augsburg). Das nördliche Rosenauviertel ist architektonisch hauptsächlich durch den Schuberthof und den Lessinghof von Thomas Wechs und dem Richard-Wagner-Hof von Otto Holzer geprägt.

Das südliche Thelottviertel mit seiner „Gartenstadt“ wurde in erster Linie durch die beiden Architekten Sebastian Buchegger und Heinrich Sturzenegger entscheidend geprägt. Neben den beiden Ensembles Thelottviertel und Rosenaustraße sind bis heute weitere 14 Einzelbauwerke in der Liste der Baudenkmäler in Augsburg-Rosenau- und Thelottviertel enthalten. Landschaftlich eingesäumt werden die beiden Viertel im Westen über ihre ganze Länge durch den Grüngürtel der Wertach. Die östliche landschaftliche Begrenzung ist geprägt durch die südliche Wertachleite, die unmittelbar an das Landschaftsschutzgebiet Wittelsbacher Park anschließt.

 

 

Werbeanzeigen